Titelbild
Trennlinie
normalplatzhalterHome
spacelinespaceline
selplatzhalterInformation
spaceline
normalplatzhalterMietbare Objekte
spaceline
normalplatzhalterPrivate Kulturanbieter
spaceline
normalplatzhalterGesetzliche Grundlagen
spaceline
normalplatzhalterVereine
spaceline
normalplatzhalterVeranstaltungen
spaceline
normalplatzhalterKulturförderpreis
spaceline
normalplatzhalterKulturpreisträger
spaceline
normalplatzhalterKulturförderpreis - Preisträger
spaceline
normalplatzhalterKulturschaffende
spaceline
normalplatzhalterDenkmäler
spaceline
normalplatzhalterKunstführer
spaceline
normalplatzhalterDVD's zum ausleihen
spaceline
normalplatzhalterKontakt
spaceline
normalplatzhalterLinks
spaceline
normalplatzhalterImpressum
spaceline
normalplatzhalterOrtsplan
spaceline
normalplatzhalterHerzogenbuchsee
spaceline
Toolbar
Informationen 

Hier können Sie:

  • sich einen Überblick über die Räume in Herzogenbuchsee verschaffen, welche für kulturelle Anlässe angeboten werden (Gemeindeeigene und Private)
  • Standorte, Eigenschaften und Ansprechpartner der Räume finden
  • Gemeindeeigene Räumlichkeiten reservieren

Nachstehend einige Informationen zum reservieren einer gemeindeeigene Räumlichkeit:

Reservierbare Räumlichkeiten sind erkennbar an der Schaltfläche RESERVATION. Die Verfügbarkeit der gewünschten Lokalität kann durch Klick auf RESERVATION geprüft werden. Durch Klick auf eine weisse Fläche in der Monatsübersicht gelangen Sie direkt auf das Reservationsformular. 

Bei der Reservationsanfrage werden automatisch drei Emails ausgelöst:

  • an den Reservator selbst
  • an den Rechnungsempfänger
  • an die Bauabteilung Herzogenbuchsee

Die Bauabteilung bestätigt Ihnen die definitve Reservation unter Angabe des Preises. Es werden automatisch zwei Emails ausgelöst:

  • an den Reservator
  • an den Rechnungsempfänger

Die Anlage selbst wird in der Datenbank bereits bei der Reservation als "Reserviert" markiert. 

Freigabe einer Reservation

Sie können die reservierte Anlage durch Klick auf "F" einer Zeile in der Tagesübersicht wieder freigeben. Bei einer Freigabeanfrage werden automatisch drei oder vier Emails ausgelöst:

  • an den Freigeber selbst
  • an den ursprünglichen Reservator, falls dieser nicht dem Freigeber entspricht
  • an den ursprünglichen Rechnungsempfänger
  • an die Bauabteilung

Geht innerhalb von drei Arbeitstagen nach der Freigabeanfrage bei der Verwaltung keine Absage ein, wird die Freigabe erteilt (evt. unter Kostenfolge) und es werden automatisch zwei oder drei Emails ausgelöst:

  • an den Freigeber
  • an den ursprünglichen Reservator, falls dieser nicht dem Freigeber entspricht
  • an den Rechnungsempfänger

=> Die Anlage wird in der Datenbank erst nach der Freigabebestätigung als "Frei" markiert.